Warenkorb
0,00 €
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Bastelanleitung: Hundehalsband und -leine aus Paracord

Hundehalsband und -leine aus Paracord

Paracord eignet sich sehr gut für die Anfertigung eines Hundehalsbands und einer -leine. Wähle deine Lieblingsfarben für deinen "besten Freund"! Viel Spaß und gutes Gelingen!

Schritte:8
Schwierigkeitsgrad: mittel  
Dauer: 1 Stunde  

Bastelanleitung als PDF anschauen / herunterladen

PDF anschauen / herunterladen
1

Halsband

Für ein ca. 40 cm langes Halsband von jeder Farbe Paracord ein 3 Meter langes Stück abschneiden. Mach mit beiden Schnüren jeweils eine Doppelschlinge um den ersten Schlüsselring. Die außenliegenden Enden sollten nur 10 cm lang sein. Führe die innen liegenden, langen Schnurenden durch den D-Ring und schlage sie dann um den zweiten Schlüsselring zurück. Achte darauf, dass das Halsband nun von Schlüsselringende zu Schlüsselringende die gewünschte Länge hat.

2

Strangknoten

Arbeite jetzt um die beiden Leitschüre Strangknoten. Führe zwischendurch die losen Schnurenden durch den D-Ring und fädle diesen auf den bereits geknüpften Bereich.

3

Strangknoten fertigstellen

Achte darauf, auf den letzten Zentimetern, die in Schritt 1 erwähnten 10 cm langen, losen Schnüre über die Leitschnüre zu legen und sie mit zu umknüpfen. Ihre Enden sollten mit ca. 1 cm Überstand aus der Strangknotenreihe ragen.

4

Strangknoten und Siegelschluss

Sichere die insgesamt vier losen Enden nacheinander mit einem Siegelschluss. Schnurende mit ca. 3,5 mm Überstand sauber abschneiden. Schnurende mit der offenen Flamme des Feuerzeugs anschmelzen. Nun rasch und vorsichtig mit der Seitenfläche des Feuerzeugs auf das angeschmolzene Schnurende drücken, so dass sich dieser Bereich flach an die umliegenden Schnüre anschmiegt.

5

Halsband fertigstellen

Nach dem Erkalten (ca. 20 Sekunden) das Feuerzeug wegnehmen und das Ergebnis prüfen. Eventuell überstehende Schmelzränder mit der Nagelschere entfernen.

6

Leine

Für eine 1,8 m lange Leine 2 Paracordstränge zu je 12,5 m Länge vorbereiten. Mach mit beiden Schnüren jeweils eine Doppelschlinge um den Karabiner, die außen liegenden Enden sollten nur 10 cm lang sein. Führe die innen liegenden, langen Schnurenden auf gewünschter Länge um den Schlüsselring zurück und achte daruaf, dass die Hundeleine nun vom Ende des Karabiners bis zum Ende des Schlüsselrings die gewünschte Länge hat.

7

Fischgrätenzopf

Lege die beiden langen, losen Schnurenden handlich zusammen und arbeite dann entlang der Leitschnüre einen Fischgrätenzopf. Schiebe die Umflechtungen zwischendurch immer wieder eng zusammen, damit die Leine schön gleichmäßig aussieht und sich bei späterer Benutzung keine Zwischenräume auftun. Achte darauf, auf den letzen Zentimetern, die in Schritt 1 erwähnten 10 cm langen, losen Schnüre über die Leitschüre zu legen und sie mit zu umflechten. Ihre Enden sollten mit ca. 1 cm Überstand aus dem Geflecht ragen.

8

Leine fertigstellen

Schließe die Leine mit einem vollen Strangknoten ab und sichere die insgesamt vier losen Enden nacheinander mit einem Siegelsschluss. Um am oberen Ende der Leine eine Halteschlaufe zu bekommen, biege und führe die Leine durch den Schlüsselring. Fertig.

Bastelanleitung teilen

Wenn Ihnen die Bastelidee gefällt, können Sie diese mit nachsteheder Zeile verlinken:

Bastelanleitung - benötigter Bastelbedarf - Materialliste