Warenkorb
0,00 €
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Bastelidee: Batik Grundanleitung

Batik Grundanleitung

Grundanleitung zu den Batikfarben von Javana.

Schritte:6
Schwierigkeitsgrad: einfach  
Dauer: ca. 2 h  

Bastelidee als PDF anschauen / herunterladen

PDF anschauen / herunterladen
1

Allgemeine Infos zur Batikfarbe

  • Javana Batik-Textilfarbe mit Färbesalz ist geeignet für Wachsbatik, Knüpfbatik und Färbungen von Seide, Baumwolle, Viskose, Leinen, Halbleinen, Wolle und Polyamid.
  • Besonders empfindliche Wolle wie Mohair, Chasmere und Angora sind nicht geeignet.
  • Die Farbe ist von mittlerer Echtheit: Gefärbte Textilien dürfen nur separat und bei höchstens 40 °C gewaschen werden.
  • Verwende beim Anrichten und Färben Gummihandschuhe!
  • Eventuelle Farbreste lassen sich mit 5-10 %iger Chlorbleiche entfernen.
  • Gefärbt werden kann 50 bis 95 °C - keine Gefahr von Wachsschmelze, da schon bei 50 °C anwendbar.

2

Vorbereitung

Der Stoff muss sauber und fleckfrei sein, Weichspüler, Appreturen und Mittel zur Wäschedesinfiktion müssen vorher ausgewaschen werden. Die minimale Färbtemperatur ist 50 °C. Beim Färben im Topf werden durch die konstante Wärme die Farbtöne kräftiger. Wolle sollte immer im Topf gefärbt werden . Alternativ kann man auch in einer Schüssel bzw. einem Eimer färben. Bei Seide benötigt man zusätzlich Essig bzw. Essig-Essenz.

3

Farbtöne bestimmen

Der Packungsinhalt reicht für 200 bis 400 g Stoff - je nach Farbtiefe. Die Farbe lt. Verpackung wird nur erreicht bei max. 200 g Stoff. Je mehr Stoff du färbst, umso heller wird die Färbung. Die Farbe kann im Beutel und während des Färbens vom angegebenen Farbton abweichen. Die endgültige Farbe ist erst nach dem Waschen und Trocknen sichtbar.

4

Färben im Topf

Es können bis zu 400 g in einem 6-Liter-Bad gefärbt werden. Zuerst den Kochtopf mit 6 Liter warmen Wasser füllen und den Beutelinhalt einrühren und auflösen Bei 200 g Stoff entsteht ein kräftiger Farbton, bei 400 g Stoff nur mehr ein mittlerer Ton. Für Wolle und Seide zusätzlich ca. 300 ml Essig oder 50 ml Essig-Essenz einrühren.

Den sauberen Stoff eintauchen und bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen. Bei Wachsbatiken auf 50 °C erhitzen. Andere Textilien mit der zulässigen Temperatur (mind. 60 °C) färben. Die Temperatur muss ca. 1 Stunde gehalten werden - ab und zu umrühren. Anschleßend den Topf mit dem Stoff abkühlen lasse, wiederum ab und zu umrühren um eine gleichmäßige Färbung zu erhalten.

Nachdem das Wasser nur mehr lauwarm ist, den Stoff vorsichtig warm spülen. Bei mehrfarbigen Batiken muss der Stoff auch vor jeder neuen Farbe gespült werden! Zur Verbesserung der Farbechtheit kann der Stoff anschließend mit dem Javana Fixiermittel behandelt werden. Zum Abschluss bei max. 40 °C mit Waschmittel waschen. Später immer separat bei max. 40 °C waschen.

5

Färben in Schüssel oder Eimer

Der einzige Unterschied zum Färben im Topf besteht darin, dass 6 Liter heißes Wasser eingefüllt werden müssen. Danach wie oben beschrieben verfahren.

6

Woher kommt Batik eigentlich?

Batik ists eine aus Indonesion stammende Textilfärbetechnik, wobei mit Wachs Muster auf Stoffe gemalt wurde, die dann die ursprüngliche Farbe behielten. Die Technik hat sich weiterentwickelt: Heute wird mit Wachs, Schnüren, Drähte, Kabelbindern oder Gummi das entsprechende Gewebe abgebunden und somit verhindert, dass die Farbe dort hingelangt.

Bastelidee teilen

Wenn Ihnen die Bastelidee gefällt, können Sie diese mit nachsteheder Zeile verlinken:

Bastelidee - benötigter Bastelbedarf - Materialliste

Alle Produkte für diese Bastelanleitung bestellen