Warenkorb
0,00 €
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Krippen basteln für Weihnachten

34 Produkte
Krippen basteln für Weihnachten
  • Zu Beginn nur als Futterkrippe in einer Höhle mit einem echten Ochsen und Esel, vor welcher Franziskus von Assisi seine Weihnachtspredigt hielt, wurde die Weihnachtskrippe im Barock Bestandteil der meisten Kirchen und fand anschließend ihren Weg in die Wohnungen der Menschen.

    Die traditionelle Heimatkrippe ist jedoch nicht nur ein wunderschöner Gestaltungsgegenstand, im Zentrum steht vor allem auch das Bauen der Krippe, das Schnitzen der Figuren und das Erstellen der Umgebung aus Holz, Gips, Steinen – aber auch Ästen, Stroh, Heu und Moos.

    Unsere Alpenländische Weihnachtskrippe und die Weihnachtskrippe Erzgebirge bieten durch die beiliegende Anleitung ein ausgezeichnetes Fundament für Krippenbau-Einsteiger, welche durch Figuren und individuellen Dekorationen zu einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt werden können.

  • >> Advent, Advent ein Lichtlein brennt.

  • Zu keiner Zeit im Jahr erfreuen wir uns so an brennendem Kerzenlicht, wie während der Advents- und Weihnachtszeit. Schließlich ist das Licht nicht nur Ursprung des Festes, sondern auch eines der Kernthemen.
    Nicht nur am Adventskranz wird jeden Sonntag eine Kerze angezündet, es brennen auch Lichter an den Türen, auf den Fensterbänken und rund ums Haus. Auch Kinder können mit selbstgebauten Kerzenständern und Laternen zu diesem Lichtermeer beitragen.

  • >> Tipp: Nüsse können leichter geknackt werden, wenn sie 1h lang in der Gefriertruhe waren

  • Die ganze Adventszeit werden neben Erdnüssen vor allem auch Walnüsse verspeist und finden sich in den meisten Lebkuchen- und Keksrezepten. Um die harte Nussschale zu knacken, benötigt man das richtige Werkzeug: einen Nussknacker.

    Dieses ist relativ einfach herzustellen und verstärkt neben dem praktischen Nutzen auch das mechanische Verständnis von Kindern.

  • >> Weihnachten ohne Brandgefahr

  • Die im Advent an allen erdenklichen Stellen aufgestellten Kerzen haben auch eine Schattenseite: die erhöhte Brandgefahr.
    Speziell Kinder können Risiken von Flammen und entflammbaren Gegenständen nicht immer einschätzen. Damit man die Kleinen jedoch mit ihren individuellen Bastelarbeiten unbeaufsichtigt lassen kann, das Licht als zentrales Weihnachtssymbol aber nicht weggelassen muss, kann man nicht nur am Weihnachtsbaum auf Lichterketten umsteigen, sondern auch in den selbstgemachten Werken anstatt von Kerzen LEDs verwenden.

← Schritt zurück