Warenkorb
0,00 €
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Wolle zum Stricken

55 Produkte

Sie haben Lust ein neues Strickprojekt in Angriff zu nehmen und sind auf der Suche nach dem richtigen Garn? Je nach dem was Sie stricken möchten, eine Mütze, Socken, Filzpantoffeln oder Filzpatschen, einen Schal oder eine Kissenhülle, die richtige Wollauswahl ist immer auschlaggebend für den Strickerfolg. Hier finden Sie Ihre Lieblingsstrickwolle.

Welche Vorteile hat Wolle mit Kunstfasern?

  • Günstiger – Voll- bzw. teilsynthetische Garn sind im Regelfall um eines günstiger als natürliche Fasern. Gerade im Schul- und Kinderbetreuungsbereich, wo sehr viel Wolle einfach verbastelt und verklebt wird, spielt der Preisfaktor natürlich eine große Rolle.

  • Kräftige Farben – Im Gegensatz zu Naturfasern sind Kunstfasern in kunterbunten und kräftigen Farben erhältlich. Von schrillen Neontönen über Pastellfarben bis hin zu kräftigen Grün- und Blautönen ist jeder Farbton zu haben. Erfahrungsgemäß erhöht das Arbeiten mit vielen bunten Farben auch den Strickspaß bei den Kids. Kunstfasern unterscheiden sich auch im Glanz von Naturfasern. Teilweise wirken die Wollarten beinahe wie Seide, allerdings behalten sie auch bei Wetter und Wasser ihre Farbbrillanz.

  • Widerstandsfähig – Kunstfaser verfilzt nicht so leicht wie natürliche Fasern, ein weiterer Grund, warum Sie hervorragend als Einstiegsmaterial geeignet ist. Sie verzeiht einfach den ein oder anderen Fehler.

  • Vegan – nicht zu vergessen Kunstfaser ist zu 100 % vegan


Welche Vorteile haben Naturfasern?

  • Gute Wärme- und Ausgleichseigenschaft – Wolle ist sehr vielseitig, sie wärmt und kann sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen und ausgleichen. Zum Stricken von Kleidungsstücken ist es daher essentiell mit Naturfasern bzw. mit Garnen mit einem hohen Wollanteilen zu arbeiten. Weiters können sich Bakterien auch nicht sehr gut in Wollfasern halten, daher riecht Gestricktes aus Wolle nur selten nach Schweiß. Man schwitzt auch weniger als in Kleidungsstücken aus Polyfasern.

  • Weniger Chemie – zur Herstellung von vollsynthetischen Fasern bedarf es ein hohes Ausmaß an Chemieeinsatz. Meistens werden diese Wollarten auch im Ausland produziert, wo oft nicht so genaue Kontrollen herrschen. Daher, wer Wert auf Umwelt und Nachhaltigkeit legt, sollte eher zu natürlichen Fasern für seine Strickprojekte greifen.

  • Entsorgung und Abbaubarkeit – Im Grunde ist Kunstfaser nichts anderes als Kunststoff, daher kann sie nicht einfach in den ökologischen Kreislauf rückgeführt werden. Ein weiterer Grund warum man auf so wenig Kunstanteil wie möglich achten sollte.


Kunstfaser oder Naturfaser?

Unser Fazit:

Im Schulbereich bzw. beim Handarbeiten mit Kindern empfiehlt es sich zu Garnen mit einem Kunstfaseranteil zu greifen, da einfach das Preis-Leistungsverhältnis und die vielen bunten Farben überzeugen. Strickt man gerne Kleidungsstücke oder Accessoires, die direkt auf der Haut getragen werden, sollte man unbedingt zu Merinowolle (100 % Wolle) oder zumindest zu einer Wolle mit möglichst wenig Kunstfaseranteil greifen.


Wie beginne ich zu stricken?

Stricken ist ein richtig cooles Hobby und man braucht nicht viel dazu. Einfach deine Lieblingswolle bestellen, die passenden Stricknadeln dazu und los geht es. Wenn man mit dem Stricken neu beginnt, macht es Sinn mit einem mitteldicken Garn zu arbeiten. Möchte man in einer Schulklasse sein erstes Strickprojekt umsetzen, ist es sogar sinnvoll zu einer dicken Wolle in der Nadelstärke 8-12 zu greifen. Diese Garne lassen sich leicht verarbeiten und die Kinder sehen schnell Ergebnisse. So kann beispielsweise ein Loop-Schal oder ein Kissenbezug in nur wenigen Werkstunden gefertigt werden.

Die ersten Maschen sind meist eine kleine Herausforderung. Um die einzelnen Schritte möglichst genau zu erklären, haben wir für euch den Strick-Grundkurs entwickelt. Hier wird das Anschlagen und die einzelnen Maschenarten bildlich dargestellt und genauestens erklärt. Ihr werdet sehen bald ist Stricken ein Kinderspiel.


Was sollte man als erstes Stricken?

Ein Schal – ist das perfekte Einstiegsprojekt. Man kann in mitteldicker bis dicker Wolle arbeiten und Reihe für Reihe nadeln bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Später eignet sich vielleicht eine Kissenhülle ein Dreieckstuch oder Filzpantoffeln aus Filzwolle als Folgeprojekt.


Wo gibt es kostenlose Strickanleitungen?

Hier auf unserer Homepage unter Bastelideen findet ihr viele kostenlose Anleitungen für diverse Strickprojekte. Wie strickt man einen Schal? Wie strickt man Socken oder eine Mütze? Wie werden Filzpantoffeln oder Filzpatschen gefertigt? Wie bereits weiter oben erwähnt, haben wir auch eine leicht verständliche Stricken-für-Anfänger-Anleitung für euch erstellt.

← Schritt zurück